Montag, 14. August 2017

Auf zu neuen Ufern!!

Der Post zum "Susanne Cardigan" soll hier auf dem Blog den Abschluss bilden.

Ich ziehe mit meinen kommenden Ideen und Projekten um auf meinen neuen Blog und konzentriere mich dort auf die Arbeit mit den Händen.

Seit wir hier zu dritt (und bald zu viert!) sind, drehen sich die Uhren nämlich etwas anders:
So komme ich beispielsweise nicht mehr regelmäßig zum Lesen - aber das Schreiben darüber war ja ursprünglich ein großer Bestandteil dieses Blogs...

Damit das Bloggen nicht ganz aus meinem Leben verschwindet, aber wieder besser dazu passt, also der Wechsel bzw. Neustart.
Ich freue mich, wenn ihr mich im Mausehause besuchen kommt!

Sonntag, 30. Juli 2017

Ein SUSANNE CARDIGAN für Mädchen von Compagnie M. (Blogtour Deutschland)

Vor etwa zehn Tagen kam die Schnittmusterbox Nr. 3 aus der Compagnie M. Blogtour Deutschland hier bei mir an, danke Anett!
Enthalten waren noch so viele schöne Schnittmuster für Mädchen, dass ich mich schwer zwischen Kleid oder Jacke bzw. Weste entscheiden konnte...
Die Wahl fiel dann aber aufgrund der inspirierenden Designbeispiele auf den Susanne Cardigan für Mädchen zwischen 1 und 10 Jahren.

Gesagt, genäht? Nee, von wegen!
Danach ging es für mich erst noch weiter - Martes Schnittmuster ist nämlich ein wahres Kombiwunder, mit dem man sich wahrlich austoben und somit immer wieder neue Kreationen zaubern kann:
Kurze oder lange Variante?
Nur aus einem Stoff oder mit Kontrasten durch andersfarbige Belege oder Taschen?
Mit oder ohne Paspel?
Und dann natürlich noch die Wahl des Stoffes an sich... puh!

Schau, für was ich mich letztendlich entschieden habe:






Aus einem kuscheligen dunkelblauen Sweatstoff ist der Cardigan in der kurzen Variante genäht.
Der Hingucker sind hier sicherlich die Taschen aus Jersey im Kirschdesign.
Probiert habe ich mich zudem an einer roten Paspel aus einem selbst zugeschnittenen Jerseystoffstreifen.






Erst als die Weste fertig war, ist mir eingefallen, dass ein Aufhänger ganz praktisch wäre.
Also gab es dafür noch ein Stückchen Webband, von Hand angenäht.




Da meine Tochter erst in ein paar Wochen zwei wird, ich aber die Größe für Dreijährige genäht habe, kann der kuschelige Cardigan jetzt getrost bis zum Herbst im Kleiderschrank auf seinen großen Auftritt warten.




Das Verfolgen der drei Schnittmusterboxen auf ihren Blogtouren quer durch Deutschland ist super spannend!
Ich bin schon gespannt, was Amy, an die "meine Box" als nächstes verlost wurde, in den nächsten Wochen nähen wird, und wohin dann die weitere Reise des Paketes geht.

Danke, Marte, für diese tolle Idee!!
Ich wurde voll motiviert, ab sofort meine selbstgemachten Sachen wieder zu dokumentieren und zu zeigen.
Die nächsten Schnittmuster sind schon zugeschnitten...


Schnittmuster: Susanne Cardigan (Compagnie M.)
Größe: 3 Jahre
 Verlinkt mit: Kiddikram, Sew Mini, Made4Girls

Freitag, 21. Juli 2017

Die Compagnie M. Tour in Deutschland

Drei Boxen voller toller Schnittmuster von Compagnie M. reisen derzeit quer durch Deutschland, verlost von Nähbloggerin zu Nähbloggerin.

Am vergangenen Sonntag bekam ich die frohe Botschaft von Anett, dass ich die Box als nächste gewonnen habe. Juhu, welch ein Glück!!
Und heute nun klingelte der Postbote und die Blogtour Germany macht offiziell Halt bei mir.
Ich freue mich sehr, das Paket heute Abend in einer ruhigen Minute zu sichten und bin gespannt auf die bisherigen und kommenden Werke der ganzen Mitnäherinnen.

Schaut mal, hier war die Box Nr. 3 vor mir schon:
kathisnaehwelt
kreamino
moritzwerk
ars-fecit
johysbuntewelt
Tillit
Anni,
jor-muckelchen,
STOFF BERGE,
und Frau Nett.

Lasst euch inspirieren von diesen tollen, mit viel Herzblut geführten Blogs!!


Es fiel mir nicht leicht, mich für ein Schnittmuster zu entscheiden...
Geworden ist es nun der "Susanne Cardigan" für Mädchen, den ich für meine Tochter ausprobieren möchte. Mal schauen, ob ich passenden Stoff finde oder neuen kaufen gehen muss.




Und das die in der Box verbleibenden acht Schnittmuster, wirklich einzigartige Teile:




Ist auch eines dabei, das dir gefallen würde? 
Dann mach beim Gewinnspiel mit und kommentiere hier bei mir bis zum Sonntag, dem 23.07.2017, 18 Uhr! 
Ich werde dann die nächste Gewinnerin benachrichtigen und das Paket schnell auf die weitere Reise schicken.




Und hier noch die genauen Bedingungen der Compagnie M. Blogotur (Box Nr. 3):
  1. Verlosung bei mir am Sonntag, den 23.07.2017, nach 18.00 Uhr unter allen Kommentaren (Voraussetzung: Bloggerin in Deutschland)
  2. Nach Erhalt gerne Info, aber kein Muss, auf Instagram oder Facebook, unter dem Hashtag #compagniemtoursingermany , #compagniemtour.
  3. Ein Schnittmuster aussuchen.
  4. Blogpost schreiben und Liste mit verbleibenden Schnittmustern verlinken, ein paar Fotos zeigen, die Tour erklären und die Box weiter verlosen (innerhalb von 2 Tagen).
  5. Deine Stadt auf der Deutschlandkarte markieren.
  6. Ins Reisetagebuch eine Nachricht an Marte mit Name, Blog, ausgesuchtem Schnittmuster und ein paar lieben Worten.
  7. Mit in die Box ein kleines Geschenk an Marte und eines an die nächste Gewinnerin legen (Achtung MHD zwecks Reisezeit bei Naschkram und heiße Temperaturen beachten!).
  8. Anschließend innerhalb der nächsten drei Wochen über das ausgesuchte Schnittmuster bloggen.
 Viel Glück!


 Also, ich bin dann mal Stoffe sichten... :-)

Sonntag, 25. September 2016

3x Frechdachs

Keine Hosen werden hier so gerne über den Stoffwindeln getragen, wie die, die ich aus dem kostenlosen "Frechdachs"-Schnittmuster von Lilabrombeerwölkchen genäht habe. 
Der Schnitt ist unkompliziert und das Ergebnis wächst durch die Beinbündchen eine Weile mit. Wer mag, schlägt das Bauchbündchen einmal um.
Die Hose ist super bequem! Unser Löwenmädchen trägt sie vor allem zu Hause, zum Krabbeln und Spielen im Hocken - nichts engt hier ein, das finde ich am besten.

Sobald unser Löwenmädchen eine Frechdachshose trägt, hagelt es übrigens Komplimente aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis, sowie den Müttern aus der PEKiP- und Krabbelgruppe. :-)

Hier meine letzten drei Nähresultate:


1. Bunte Fische






2. Blau-rot geringelt





3. Maritimes Dunkelblau






Bei so eine "Nähunterstützung" habe ich es tagsüber aufgegeben, etwas in den Wachphasen des Löwenmädchens an der Nähmaschine zu schaffen...
Selbst das Sichten von neuen Schnitten ist unmöglich - die Kleine fordert alle Aufmerksamkeit.

Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann wären das längere Abende mit mehr Energie zum Nähen!! (Wird das irgendwann besser?)
Mein Traum wäre es nämlich, den Großteil der Kindergarderobe selbst zu nähen, hach!
Aber im Moment wird zwnagsläufig munter mit gekauften Sachen kombiniert.


Verlinkt mit: Sew Mini, Kiddikram


Dienstag, 26. Juli 2016

Babyshirt "Kleine Meerjungfrau" + selbstgemachte Größenetiketten

Ja, ich nähe gerade (auch) schon für den Herbst.
Der Kleiderschrank des Löwenmädchens ist für den Sommer nämlich mehr als gut gefüllt, denn beim Sommersachen-Vorauskaufen im Frühjahr hatte ich mich auf die gängigen Babygrößentabellen für 6 bis 12 Monate verlassen - allerdings passt das Löwenmädchen derzeit noch überwiegend in die Größe darunter bzw. in Zwischengrößen.

Ich hoffe also, dass ich mich mit den Kleidergrößen der weiteren Nähergebnissen nicht arg in der passenden Jahreszeit vertue! ;-)

Ganz neu entstanden ist ein langärmeliges Shirt nach dem Babyshirt-Schnitt aus dem Klimperklein-Buch; wieder eine Schnittmusterpremiere für mich.
Et voilà, Gr. 86:



Vernäht wurde der Meerjungfrauen-Jersey von SUSAlabim, deren Stoffdesigns ich ja besonders liebe. Daher wurde dieser Stoff auch ewig angeschaut, in die Hand genommen und wieder weg gelegt und schließlich erst jetzt angeschnitten.
Kombiniert mit einem passenden curryfarbenen Bündchen an Hals und Ärmeln.



Besonders großen Respekt hatte ich übrigens vor der Knopfleiste auf der Schulter. Aber nach etlichen amerikanischen Ausschnitten an Bodys habe ich auch mal etwas Abwechslung gebraucht.
Also habe ich mich an diese Ausschnittvariante gewagt und bin letztendlich ganz zufrieden damit. Wahrscheinlich muss ich sie noch ein-, zweimal nähen, damit das Stoff falten und bügeln nicht mehr ganz wie ??? im Kopf ist...



Da hier die selbstgenähten Babyklamotten allmählich immer mehr werden und ich den Überblick über die einzelnen Größen nicht verlieren möchte, bin ich auf die Suche nach einnähbaren Etiketten gegangen.
Bis meine Bestellung fertig bedruckter Schildchen per Post kommt, habe ich für dieses Shirt einfach ein Reststück Schrägband geknickt, seitlich angenäht und anschließend die Zahlen aufgestickt:





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...