Dienstag, 23. August 2011

Sitting Küchenbull

Klink, Vincent: Sitting Küchenbull: Gepfefferte Erinnerungen eines Kochs. Rowohlt.

Hier habe ich gleich zwei meiner Hobbys miteinander vereinen können: Kochen und Lesen. Also musste das Buch mit, als ich es auf einem Stuttgarter Flohmarkt entdeckt hatte!
Vincent Klink kannte ich nur ein wenig aus früheren TV-Auftritten. Da ich seit Jahren nicht mehr zum Fernsehen am Mittag gekommen bin und mittlerweile überhaupt keinen Fernseher mehr habe, war ich also gespannt auf das Buch, um die Person hinterm Herd besser kennen zu lernen. Seine Erinnerungen an die Kindheit und Jugend, die ersten Schritte als angestellter und später auch selbstständiger Koch lesen sich leicht und lassen einen oft schmunzeln. Immer wieder werden dabei Anekdoten aus der Küche bzw. zum Thema Essen beigesteuert, Rezepte sucht man allerdings vergebens.
Das Buch war leider schnell fertig gelesen, aber zurück blieb eine große Sympathie für Vincent Klink, seine Bodenständigkeit und seine Heimatverbundenheit.

Wer diesem Koch gerne beim Kochen zusieht und sich nicht nur für seine Gerichte interessiert, sondern auch für den Menschen hinterm Herd, der hat seine Freude an diesem Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...