Sonntag, 26. Februar 2012

Rezepte meiner Kindheit II: Milchreis

In meinem Kopf gibt es viele Erinnerungen an Gerichte und Kuchen, die ich mit früher verbinde. Der "Kalte Hund" und die lieben Kommentare dazu haben mich daher auf die Idee gebracht, genau diese Rezepte heraus zu suchen und mal wieder zu machen.

Deswegen heute ein neues "Rezept meiner Kindheit" - Milchreis. Früher klassisch pur, nur mit Zimt und Zucker bestreut - gestern Mittag mit selbstgekochtem Apfelkompott und über den Milchreis Mohn-Zucker.




Milch- und Grießbrei gab es bei meiner Mutter öfter als Hauptgericht, meistens dann, wenn nur wir zwei* am Tisch saßen. Und danach (!) noch einen Teller Suppe.

*Dass eine Süßspeise nicht so wirklich das "Männeressen schlechthin" ist, merke ich auch immer wieder an meinem Freund, der ganz bedröppelt guckt, wenn ich eine solche auf den Essensplan gesetzt habe. Nun ja, da muss er durch! :-P Und er schlägt sich bisher auch ganz tapfer... ;-)

Kommentare:

  1. Hallo,
    dein neues Blog-Layout gefällt mir richtig gut!

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Yummie! Milchreis mache ich viiiiiel zu selten - dabei schmeckt er so lecker! :)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  3. Genauso war es bei uns auch- wenn Papa und Bruder anderswo gegessen haben, gab es für meine Mom und mich diverse Süssspeisen als Hauptgang. Und das habe ich beibehalten. Vor allen Dingen seit der Schwangerschaft gibt es Wochen, in denen ich bis zu dreimal darauf zurückkomme....
    Liebe Grüsse, Kirstin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...