Sonntag, 29. April 2012

Rezept: Maulwurfkuchen mit Bananen

Ein absoluter Lieblingskuchen bei uns ist eindeutig der Maulwurfkuchen, ein klassischer Mode-Kuchen aus den letzten Jahren, der immer wieder Begeisterung hervor ruft, wenn er auf einer Kaffeetafel auftaucht.




Manchmal frage ich mich - und werde das auch von anderen gefragt - warum ich mich fast jedes Wochenende in die Küche stelle, die Rührmaschine anschmeiße und backe, backe, backe.
Kuchen, Torten, Kekse, Muffins, Nussecken, Flackswickel und und und. Unmengen an Butter, Zucker, Eiern und Mehl wurden von mir in den letzten Jahren verbacken. Und das meistens ohne "wirklichen Anlass", wie z.B. einen Geburtstag...
Warum eigentlich? - Backen ist für mich pures Glück, Entspannung pur und Selbstbestätigung ².
Gibt es etwas Schöneres, als etwas entstehen zu sehen, das man mit eigenen Händen gemacht hat?
Ein Kuchen, der nach und nach Form annimmt, durch die Dekoration den letzten Schliff bekommt?
Strahlende Augen der Familie oder Gäste, wenn sie die selbst gebackenen Köstlichkeiten sehen? :-)

Also ich liebe das!










Das erste Stück gab es heute schon zum Frühstück, so gerne haben wir diesen Kuchen. :-)




1 Kommentar:

  1. Maulwurfkuchen - toll! Den habe ich schon ewig nicht mehr gebacken, dabei kommt der echt immer gut an und schmeckt klasse. :-)

    Mit dem Backen geht's mir ganz genauso: Es ist pures Glück, Entspannung pur, man sieht ein Ergebnis, kann kreativ sein.

    Am Wort Flachswickel habe ich doch glatt erkennt, aus welchem Bundesland Du kommst. Das Rezept meiner Oma ist bei mir auch irgendwo auf dem Blog, auch total lecker. :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...