Montag, 2. April 2012

Rezepte meiner Kindheit III: Weltbeste Lasagne

Lasagne von Papa hat mich jahrelang durch meine Kindheit begleitet: Immer ohne genaues Rezept, einfach schauen was der Kühlschrank hergibt, letztendlich Portionen für 5 bis 6 Esser aufwärts in zwei Auflaufformen. :-) *mag*

Diese "Lasagne frei Schnauze" habe ich quasi übernommen, immer wieder umgewandelt, immer wieder für gut befunden - perfekt eigentlich. Ja, wenn ich nicht in den letzten Tagen dieses Kochbuch in der Stadtbibliothek gesehen hätte, das ein - zugegeben: aufwändiges - Lasagnerezept mit Béchamelsoße beinhaltete, das ich unbedingt ausprobieren wollte.

Also, nichts wie ran an den Herd, losgeschnippelt, gerührt und geknetet, abgeschmeckt und geschichtet. Es entstand die weltbeste Lasagne, allerdings nach einem etwas abgewandelten Rezept:


Zutaten für die Teigplatten:
200g 405er Mehl
50g Grieß
2 Eier
1 Eigelb
1 TL Salz
1 EL Olivenöl

Alle Zutaten zu einem festen Pastateig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Mit der Nudelmaschine dünne Teigplatten herstellen.

Zutaten Bolognesesoße:
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Möhre
1 Stück Knollensellerie
1 Dose gehackte Tomaten (ca. 400g)
Hackfleisch nach Belieben (ca. 200-400g)

Gemüse klein hacken bzw. würfeln und andünsten. Das Hackfleisch dazu geben und anbraten bis es schön krümelig ist. Die Tomaten darüber geben, verrühren, köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern abschmecken.

Zutaten Béchamelsoße:
30g Butter
30g Mehl
1/2l Milch
geriebener Parmesan

+ geriebener Käse zum Überbacken

Die Butter in einem Topf langsam schmelzen, dann das Mehl mit einem Rührbesen unterrühren und bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 5 Minuten warm werden lassen, immer wieder umrühren. (Es darf nichts braun werden!)
Dann die Milch nach und nach dazu geben, immer fleißig rühren, damit es keine Klümpchen gibt.
Abschließend die Temperatur erhöhen und die Soße 5-10 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.
Zum Schluss den Parmesan unterrühren und die Soße mit Salz und Pfeffer, evtl. Muskatnuss, abschmecken.

Eine Auflaufform mit Olivenöl auspinseln, etwas Béchamelsoße auf dem Boden verteilen. Darauf kommt eine Lage Teigplatten. Darauf dann eine Schicht Bolognesesoße, evtl. noch Kochschinken oder Scheiben hartgekochter Eier. Nun wieder Bechamelsoße usw.
Den Abschluss sollte Béchamelsoße bilden, auf die noch ca. 100-200g geriebener Käse gestreut wird.


Die Lasagne kommt für ca. 40 Minuten in den ca. 180°C warmen Backofen.


Buon appetito! :-)

Kommentare:

  1. Oh ja, ich liebe auch die Lasagne meiner Mama ;o)

    Mein Urlaub ist leider schon wieder rum, waren nur drei Tage, aber besser als gar nix!

    Und wie siehts bei dir aus? schon rum, oder noch vor dir?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...