Sonntag, 2. September 2012

Rezept: Rösti-Variationen

Ich war baff, als mir mein Bratkartoffeln-liebender Freund im letzten Jahr mitteilte, dass er bis dahin noch nie Rösti/ Kartoffelpuffer gegessen hätte. Prompt verliebte er sich in die kleinen goldgelben Taler aus meiner Küche und wünschte sich diese von da an öfter zum Mittagessen. :-)

Im Grunde mache ich sie immer etwas anders, ein festes Rezept mit Mengenangaben habe ich nicht...




Zutaten (für 2 Personen als Hauptspeise):
2 gekochte und geschälte Kartoffeln
2 rohe und geschälte Kartoffeln
1-2 Eier
Salz, evtl. Pfeffer, Paprikapulver oder Muskat
+ Beilagen




Alle Kartoffeln werden auf einer Reibe in Raspel gehobelt. Von Hand vermengt man sie mit dem Ei/ den Eiern und den Gewürzen.
In einer großen Pfanne Öl heiß werden lassen. Einen Esslöffel der Kartoffelmasse in die Pfanne geben, platt drücken und etwas rund formen. Von beiden Seiten goldgelb anbraten und kurz auf ein Küchenkrepp legen.




Dazu gibt es Lachs mit Meerettich und Salat...




... oder - für Vegetarier - Apfelmus, als süße Variante.


PS: Der frische Apfelmusvorrat aus der letzten Woche hat leider unseren kleinen Keller verstopft. Etliche Gläser stehen dort nun eng beieinander und fragen mich stumm beim Vorbeigehen: "Wann isst du uns?"
Also beginnt mein Köpfchen mit dem Rechnen: Wenn wir hier spätestens alle sechs Wochen ein frisches Glas öffnen, werden wir bis zur nächsten Apfelsaison wieder einen leere(re)n Keller haben. Das müsste doch machbar sein!
- Eigentlich schon. Wäre mein Freund den Süßspeisen halt nicht ganz so abgeneigt... und für einen alleine ist ein Glas auch recht viel. Hinzu kommt, dass ich nicht wirklich viele Rezepte von Haus aus kenne, für die man Apfelmus benötigt. Ihr vielleicht?
Wäre jedenfalls dankbar für eure Vorschläge!

Kommentare:

  1. Hallo Carmen,
    also ich kenne leider auch nicht viele Rezepte mit Apfelmus, allerdings hab ich vor ein paar Jahren ein Apfeltiramisu-Rezpet von meiner Mama abgeschaut, das wird mit Apfelmus gemacht. Sonst musst du gaaanz viele Waffeln, Pfannkuchen, Pancakes, Crepes.... mit Apfelmus essen :o) oder wie wäre es mit einer Apfelmusparty?? ;o)

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      gell, ich hab Probleme! ;-)
      Aber Tiramisu mit Apfelmus hört sich doch schon einmal toll an. Das werde ich mir auf jeden Fall merken - danke.

      Löschen
  2. Lecker, lecker. Im Prinzip sehr simpel, aber einfach gut. Ich mag aber auch alles mit Kartoffeln mehr als gerne :)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Hej Carmen,

    als ich die Kartoffelpuffer sah, dachte ich zuerst an Lachs und Meerrettich... wie schön, dass Du das auch kennst... köstlich, oder? ;O)

    ♥♥♥
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Mmmh, jetzt hab ich auch Hunger auf Rösti bekommen!

    Und zum Apfelmus: Gebratene Leber mit Zwiebeln, Kartoffelpüree und Apfelmus. Oder Waffeln mit Apfelmus und Sahne. Außerdem kann man beim Backen Eier durch Apfelmus ersetzen. Ein toller Nachtisch ist auch Apfelmus in Gläser geschichtet, abwechselnd mit zerbröselten Amarettini, und mit Sahne abgedeckt.

    Liebe Grüße, Maja

    AntwortenLöschen
  5. Meien Güte....schauen die köstlich aus. Hmmm....lecker. :)

    vieen lieben Dank, dass Du das Rezept mit uns geteilt hast. :)

    Lg

    Beti

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...